chc team logo

WERTvoll Webseite Modul

Header Impulse Bild Teambesprechungen

Gegenkürzeln reicht nicht aus!

 

Teambesprechungen - Informationen gemeinsam beurteilen

Wenn Du magst, abonniere den Podcast auch bei iTunes oder such Dir hier eine Podcast-App für Dein Android oder Nokia Smartphone aus

Bonus-Infos zu dieser Episode

Meine Antwort auf diese Frage aus meiner geschlossenen FB-Gruppe:

"Wir Leitungskräfte haben gerade das Problem, dass der Informationsfluss an die Pflegekräfte im Zuge von wöchentlichen Sitzungen zu gering ausfällt. Der Drang nach Teambesprechungen mit einer Teilnahmepflicht für alle Pflegekräfte stößt allerdings auf Abwehr. Auch der Hinweis zur Anrechnung als Arbeitszeit bei Teilnahme an freien Tagen stößt auf wenig Verständnis."

Die Themen:

  • Informationen geben führt nicht zur Umsetzung
  • Menschen wollen teilhaben und keine Befehlsempfänger sein
  • Ein faszinierendes Beispiel aus meinem Berufsleben
  • Beteiligung beginnt schon vor dem Meeting
  • Fünf Fragen, mit denen Du gemeinsam mit Deinem Team Informationen beurteilen kannst

 

Wozu  eine Teambesprechung geeignet ist

  1. Informationen beurteilen
  2. Probleme lösen
  3. Konflikte beilegen
  4. Das Gruppengefühl stärken

Bei jedem der vier Anlässe geht es am Ende darum, eine Entscheidung zu treffen und Maßnahmen zu verabreden.

 

beurteilen, lösen, beilegen, stärken, entscheiden, verabreden - geht immer nur gemeinsam!

 

Informationen beurteilen

Ich nehme einmal an, dass die meisten Teambesprechungen durchgeführt werden, weil die Leitung Informationen los werden will oder muss.

Damit ist dann immer das Ziel verbunden, dass alle mit diesen Informationen etwas Bestimmtes anfangen sollen. Nachher im Protokoll die einzelnen Punkte „gegenzukürzeln“ führt leider nicht zum gewünschten Ergebnis. Und warum? 

  1. Informationen werden lediglich zu max. 10% im Großhirn gespeichert.
  2. Menschen, die sich als reine Umsetzer von getroffenen Entscheidungen fühlen, gehen in die Demotivation

Zitat von Konrad Lorenz:

gesagt, ist nicht gehört

gehört ist nicht verstanden

verstanden ist nicht einverstanden

einverstanden ist nicht beibehalten

beibehalten ist nicht umgesetzt.

 

Lösung: Du musst Raum geben, die Informationen beurteilen zu lassen!

 

Beraten Sie mich Bitte!

In dem Unternehmen, in dem ich vor meiner Selbstständigkeit lange angestellt war, trafen sich einmal im Monat alle sieben Vertriebsdirektoren mit dem Vertriebsvorstand. Bei vielen dieser Meetings war ich als Leiterin Weiterbildung Außendienst dabei. Kurz bevor das Monatsmeeting in Köln stattfand, führte der Vertriebsdirektor aus dem Norden, den ich sehr geschätzt habe, selbst ein Meeting mit seinen Filialleitern durch. Mit ihnen besprach der die TOPs des anstehenden Vertriebsmeetings und sagte bei jedem Punkt: "Beraten Sie mich bitte! Was genau wollen wir und was soll ich in Köln vertreten?"

Ein kleiner Satz mit großer Wirkung

  • Die Leitungskräfte fühlten sich informiert
  • konnten sich vor der endgültigen Entscheidung einbringen
  • Entscheidungen wurden schneller und erfolgreicher umgesetzt

 

Beteiligung beginnt im Vorfeld einer Teambesprechung

Um Informationen beurteilen zu können, muss jeder wissen, welche Themen auf der Tagesordung stehen. Deshalb empfehle ich dringend, die Besprechungspunkte im Vorfeld des Meetings bekannt zu machen. Und schreib bitte auch dazu, welches Ziel mit jedem Tagesordnungspunkt erreicht werden soll.

Ziele können sein:

  • Eine Entscheidung treffen
  • Meinungen sammeln
  • Themenverantwortliche finden
  • Auswirkungen besprechen
  • Arbeitsabläufe prüfen

 

Fünf Fragen für Deine Teambesprechung

  1. Welche Auswirkungen hat das auf uns und unsere Arbeitsabläufe?
  2. Welche Vorteile und Nachteile ergeben sich daraus?
  3. Was verändert das?
  4. Was müssen / wollen wir tun?
  5. Wer will sich beteiligen?

 

Anrechnung als Arbeitszeit bei Teilnahme an freien Tagen

Das diese Idee auf wenig Gegenliebe stößt, ist leicht vorstellbar. Die meisten denken frei ist frei. Punkt.

Vielleicht steigt die Lust ja, an einer Teambesprechung teilzunehmen, wenn die Mitarbeitenden mehr einbringen können. Wenn nicht, dann hilft vielleicht die Idee des Mentors, der Mentorin. Das heißt, Du fragst, wer von den Anwesenden die Abwesenden über Themen und Ergebnisse informiert. Also pro Abwesende jeweils eine Mentorin. Wenn das Protokoll schnell fertig ist und aussagekräftig, dann wirst Du auch schnell Kolleginnnen Finden, die diesen Job übernehmen. Zum Protokoll gibt es auch noch eine separate Folge.

 

Ich wünsche Dir, das die nächste Teambesprechung mit viel Vorfreude von Deinem Team erwartet wird.

Liebe Grüße von Claudia

 

 

Wenn Du Teil eines Teams bist, selbst also keine Teambesprechung organisierst, dann beantworte doch einmal die Frage: Wie müsste eine Teambesprechung sein, an der Du super gerne teilnimmst? 
Wenn Du Leitungskraft bist, dann überlege Dir bitte, zu jedem Tagesordnungspunkt Deiner nächsten Teambesprechung, was Dein Wunschziel ist. Was soll Dein Team nach dem Meeting mehr wissen, mehr können, mehr tun?

 

Noch einige Worte zum Action Step. Damit Du so viel wie möglich von jeder Podcast-Episode hast, gibt es immer einen Vorschlag von mir, den Action Step, den Du ausprobieren oder umsetzten kannst. Eine gute Idee ist auch, dass Du Dir ein Heft oder eine Mappe zum Podcast anlegst und Dir zu jeder Folge den für Dich wichtigsten Impuls einträgst. Nur einen einzigen pro Folge. Und dann lass Dich jeden Tag von Deinem Impuls begleiten. Es reicht schon, wenn Du einmal, am besten immer zu einem festen Zeitpunkt am Tag, kurz an Deinen Impuls denkst. Also zum Beispiel bei der ersten Tasse Kaffee oder während der Fahrt zum Dienst oder während Du abends die Zähne putzt.

Kommentare  

0 # Luljeta Avdijaj 2017-09-19 21:40
Liebe Claudia,
ich habe mich sehr über deinen Gruß gefreut.
Vielen dank für deine Wertschätzende Rückmeldung.
Ich freue mich auf das nächste mal.
Herzliche grüsse aus dem Nördlichen Breisgau
Antworten

Kommentar schreiben

pflege ambulant anleitung podcast abonnieren

Vincentz-Verlag

Change Management für Ambulante Dienste

Anhaltende Veränderungen ganzheitlich meistern. Autor/innen: Maria Hanisch, Claudia Henrichs, Thomas Sießegger

Buchcover Change

 

 

Gaestebuch Home

Stellenanzeigen Home

Podcast Home

Für den persönlichen Kontakt: Tel.: +49 221 8 60 51 98 oder kontakt@chc-team.de

 

Ich freue mich auf Sie!

Zum Seitenanfang