Handeln für eine systemrelevante ambulante Pflege

 

 

Zweite Idee: Forderungen in einer Fachzeitschrift veröffentlichen

In der Fachzeitschrift Häusliche Pflege gibt es die Rubrik „Forum Pflege persönlich“. Geschäftsführer*innen und Leistungspersonen erzählen von ihrem persönlichen Blick auf die Pflege.

In der Ausgabe 09-2021 sagt Frank Benjamin Räuchle, Geschäftsleiter Pflegeservice Habura, auf die Frage, was er sich von der Politik wünscht:

 

Wie gut das tut mitzubekommen, dass es an unterschiedlichen Ecken Menschen gibt, die genau das fordern wie wir mit unserer Graswurzelbewegung.

 

Verena Daus, Bereichsleiterin Alter und Pflege, antwortet in der Ausgabe 12-2021 auf die Frage, womit sie anfangen würde, wenn sie die Pflegewelt verändern könnte:

 

 

ActionSteps 1

Also, nimm doch mal mit Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dem Chefredakteur der Häuslichen Pflege Kontakt auf und biete an, Deinen persönlichen Blick auf die Pflege mit Deinen Forderungen zu erzählen!

 

 

Die kompletten Interviews findest Du im Exklusivbereich. Als Abonnent*in meiner IMPULSE-Mails erhältst Du das eBook "5Tipps für überzeugende Gespräche" und hast freien Zugang zu allen Downloads und Checklisten im Exklusivbereich.

Einfach auf "Jetzt GRATIS holen" klicken!

 

 

Dritte Idee: Über den Tellerrand hinaus informieren und denken

Verena Daus wünscht sich ein zeitbasiertes Leistungsbudget, Frank Benjamin Räuchle schlägt vor, die Krankenkassen und ihre Verbände komplett zu zerschlagen und durch Gesundheitsdienstleister zu ersetzen. In unserem Nachbarland, den Niederlanden hat sich das Buurtzorg-Modell durchgesetzt. Zur Zufriedenheit aller Beteiligten.

 

Also, trau Dich, verrückte disruptive Ideen zuzulassen. Du siehst an meinen Beispielen, dass Du nicht alleine bist. Und genau das will ich mit diesem Beitrag bezwecken.
Es tut gut, sich in einer Gemeinschaft zu fühlen!

 

 

ActionSteps 1

Frage:

Was würdest Du denn für die Welt der ambulanten Pflege ändern, wenn Du einen Wunsch frei hättest?

 

 

In der Ausgabe 12-2021 der Häuslichen Pflege gibt es übrigens einen hervorragenden Artikel zum Strukturwandel in der ambulanten Pflege von Prof. Dr. Thomas Klie. Hier lediglich ein paar Headlines:

  • Die häusliche Pflege ist das Rückgrat der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung!
  • Sie muss in den Mittelpunkt der pflegepolitischen Agenda gestellt werden!
  • Das Leistungsrecht wäre zu flexibilisieren und sektorenübergreifend anzulegen und je nach Ressourcen- und Bedarfssituation in den Pflegehaushalten so auszurichten, dass der bestmögliche Stabilisierungsanteil für das Pflegearrangement geleistet werden kann!

 

 

Zum Thema innovative Ideen hörst Du jetzt ganz kurze Ausschnitte aus der Online-Session vom 20.01.2021 im Rahmen des Kongresses Tag der Pflegeberatung. Zu Gast war Johannes Technau, GF Buurtzorg Deutschland. Dieses Pflegemodell fasziniert mich ja schon seit Jahren.

 

 

 

Silvia, eine Interessent*in unserer Graswurzelbewegung,  schreibt in einer Mail an mich: 

 

Vielen Dank Dir Silvia dafür, dass Du Deine Gedanken mit mir und jetzt mit uns teilst.

 

Zum Schluss habe ich noch etwas für das Thema „Über den Tellerrand“

Seit einigen Jahren verfolge ich die Aktivitäten von „ProPflegereform“. Einer der Initiatoren ist Bernhard Schneider, Hauptgeschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung in Stuttgart. Du kannst bei ProPflegereform mitmachen. Auf jeden Fall trage Dich zum Newsletter ein. Dann bekommst Du alles zur demnächst neuen Pflegereform aus erster Hand mit. Den aktuellen Newsletter kannst Du hier downloaden.

Bernhard Schneiders letzter Satz lautet:

 

 Dem schließe ich mich gerne an. Jeder von uns an seinem Platz mit der Zeit, die übrig ist und vor allem mit der Begeisterung für eine bessere ambulante Pflege. Das Schönste für mich aus unserem Projekt „Gesicht und Stimme für die ambulante Pflege“ ist die Gewissheit, dass dass wir viele sind.

 


ActionSteps 1Beschäftige Dich doch mal kurz mit diesen drei Fragen:

1. Welche Kernforderung ist Dir für die Zukunft der ambulanten Pflege wichtig?
2. In welchem Zusammenhang kannst Du Deine Anliegen anbringen?
3. Über welche Zukunftsthemen rund um die ambulante Pflege willst Du Dich mehr informieren?


 

 

Mit einem Klick auf das Foto "Dein eBook ..." kommst Du zur Anmeldeseite IMPULSE-Mails

 

 

Exklusiv Bereich rund sIm Exklusiv-Bereich für IMPULSE-Mail Abonnent*innen habe ich passend zu diesem Artikel folgendes eingestellt:

  • PDF: Interview mit Frank Benjamin Räuchle und Verena Daus
  • PDF: Leistungen aller Pflegeversicherung 2022 auf einer Seite!

 

 

In diesem Sinne auf in die Abenteuer des neuen Jahres!

Deine Claudia

 

 

Alle meine Podcastfolgen kannst Du hier entdecken: PFLEGE.ambulant- leichter beraten, verkaufen und führen