Handeln für eine systemrelevante ambulante Pflege

Passt verkaufen zur ambulanten Pflege 

Was aus der Graswurzelbewegung „Gesicht und Stimme für die ambulante Pflege“ geworden ist und 3 Ideen, wie Du dazu beitragen kannst, dass die ambulante Pflege in den Mittelpunkt der politischen Agenda gestellt wird!

 

 

Darum geht es: 

  1. Unsere Graswurzelbewegung war extrem effizient. Was wir geschafft haben, warum das Ende kam und was weiterleben kann.
  2. Unsere Leitgedanken finden ihren Weg. Kernbotschaft und TOP3 Forderungen sind immer noch aktuell und vielleicht machst Du sie Dir zu eigen.
  3. 3 Ideen, was jeder und jede von uns tun kann für eine bessere ambulante Pflege. Lass Dich von meinen Beispielen inspirieren.

 

Unsere Graswurzelbewegung war extrem effizient

Schnell kamen 22 interessierte Menschen zu drei Online-Sessions zusammen. Und ich finde, unser Ergebnis kann sich immer noch sehen lassen. Die Kernbotschaft lautet:

1 PA144 Kernbotschaft

 

 

Wer steht für das wir?

2 PA144 Wir

 

Schon in der dritten Session hatten wir unsere TOP3 Forderungen in einem demokratischen Prozess erarbeitet. Online versteht sich 😀

3 PA144 TOP3 Forderungen

 

 

Auf die Sofas der Talkshows kommen

Das hatten wir vor!

Wir wollten Mitstreiter*innen gewinnen. Wir wollten Unterstützung in Politik und Gesellschaft für unsere Kernbotschaft und Forderungen finden. Mit unseren Anliegen wollten wir Gast in Talkshows und Medien sein!

 

Das Ende: Zu sehr mit den Alltagsaufgaben beschäftigt

Dann kam das Leben dazwischen. Sigi, geschäftsführende PDL eines Pflegedienstes beschreibt das in einer Mail an mich ganz treffend:

 

 

Ja, so ging es wohl uns allen!

So ein Projekt nebenbei ist einfach zu komplex. Traurig! Und trotzdem, es war schön zu erleben, wie schnell wir zu Ergebnissen gekommen sind, wie vertrauens- und energievoll wir miteinander gearbeitet haben – für eine gemeinsame Sache.

 

Unsere Leitgedanken für die ambulante Pflege finden ihren Weg!

Sigi schließt mit dem Satz:

„Trotz alledem hoffe ich, dass unsere Leitgedanken irgendwann, irgendwie, irgendwo ihren Weg finden und dann auch Positives bewirken können.“

 

3 Ideen, was jeder und jede von uns tun kann für eine bessere ambulante Pflege

 

Erste Idee: Pflegepolitiker*innen ansprechen

Wenn Du zum Beispiel auf Veranstaltungen bist und dort sogar Politiker*innen anwesend sind, dann bring Deine Kernforderungen ein.

Zwei Beispiele von mir:

Meine Fragen an Dr. Roy Kühne, 2020 pflegepolitischer Sprecher der CDU/CSU 

 

Meine Fragen an Pia Zimmermann, 2021 pflegepolitische Sprecherin der LINKEN 

 

Gut, beide Politiker*innen sind jetzt Geschichte. Doch Du hörst, dass beide meinen Fragen gegenüber sehr offen und zugänglich waren.

 

ActionSteps 1

Hier ist der Link zum Gesundheitsausschuss der aktuellen Bundesregierung. Wenn Du die Gelegenheit hast, dann bring Dein Thema und Deine Fragen an.

Und check doch einmal in Deiner Region, welcher Politiker*innen für das Thema Pflege zuständig sind. Da gibt es meistens von jeder Partei jemanden. Vielleicht triffst Du einen von denen oder lädst ihn oder sie sogar in Deinen Pflegedienst ein?

 

Nächste Seite: Zweite Idee ...