chc team logo var 3

PA33 Webseiten Header

Komfortzone: hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen!

In der heutigen außerplanmäßigen Folge geht es um Deine und meine Komfortzone.

Komfortzone: hinfallen, austehen, Krönchen richten, weitergehen!

Wenn Du magst, abonniere den Podcast auch bei iTunes oder such Dir hier eine Podcast-App für Dein Android oder Nokia Smartphone aus

Bonus-Infos zu dieser Episode

 

 Wenn Du mir bei Facebook folgst, dann hast Du zu diesem Thema schon einen Video-Beitrag gesehen.

Und einen Blog-Beitrag in der Häuslichen Pflege von Vincentz habe ich dazu auch geschrieben.

Warum jetzt also das Thema auch hier auf meiner Webseite?

Drei Gründe:

  1. ich möchte gemeinsam mit Dir die Komfortzone und mein Podcast-Jubiläum feiern und
  2. Dir an meinem Beispiel zeigen, dass es geht, die Komfortzone auszudehnen und vielleicht
  3. hast Du das Thema bisher weder gesehen noch gelesen und kommst jetzt in den Genuss

Du hörst in dieser Folge:

  • Das wir unsere Glaubenssätze oft für die Wahrheit halten.
  • Wie ich meine Komfortzone erweitert habe.
  • Wie Du Deine Komfortzone als Kraftquelle nutzen kannst um Neues zu wagen.
  • Warum das nur geht, wenn die Welt außerhalb Deiner Komfortzone verlockend ist.

Den ersten Schritt gehen

Die Welt außerhalb der Komfortzone kannst Du gestalten. Nur Mut. Ich bin so sehr davon überzeugt, dass Du Dich auf die Fähigkeiten und Kompetenzen aus Deiner Komfortzone verlassen kannst. Deshalb empfehle ich Dir, ein Bein innerhalb der Komfortzone zu behalten.

Hieraus schöpfst Du die Kraft, die Du brauchst um Neues zu wagen.

Klar, vielleicht geht auch das eine oder andere schief, funktioniert nicht beim ersten Mal. Dann bleib dran und mache es noch einmal und vielleicht ein wenig anders.

 

Es gibt so einen netten Spruch der heißt:

 

Kleinkinder maches es uns vor

Wenn Du Kinder hast oder Kinder beobachtet hast, die laufen lernen, dann weißt Du, dass auch Du diese Kompetenz hast. Wie oft versuchen Kinder im Krabbelalter endlich auf zwei Beinen zu stehen. Wie oft fallen sie wieder hin und versuchen es neu! Bis es endlich funktioniert! Kennst Du das Strahlen, wenn es einem Kleinkind gelungen ist, ein paar Schritte selbstständig zu gehen!

Genau so geht es, aus der Komfortzone hinauszutreten.

Einer meiner damaligen Chefs sagte zu mir:

Frau Henrichs, mir ist es lieber Sie entscheiden auch wenn sich das im nachhinein als Fehler herausstellt.

Dazu möchte ich Dich von Herzen ermuntern.

Liebe Grüße an Dich von mir

Claudia, Claudia Henrichs

 

 

Was möchtest Du, das morgen anders ist als heute. Wie sieht Deine verlockende Welt hinter der Komfortzone aus? Und dann mach den ersten Schritt auf den Weg dahin!

 

Noch einige Worte zum Action Step. Damit Du so viel wie möglich von jeder Podcast-Episode hast, gibt es immer einen Vorschlag von mir, den Action Step, den Du ausprobieren oder umsetzten kannst. Eine gute Idee ist auch, dass Du Dir ein Heft oder eine Mappe zum Podcast anlegst und Dir zu jeder Folge den für Dich wichtigsten Impuls einträgst. Nur einen einzigen pro Folge. Und dann lass Dich jeden Tag von Deinem Impuls begleiten. Es reicht schon, wenn Du einmal, am besten immer zu einem festen Zeitpunkt am Tag, kurz an Deinen Impuls denkst. Also zum Beispiel bei der ersten Tasse Kaffee oder während der Fahrt zum Dienst oder während Du abends die Zähne putzt.

 

 

 

 

 

Change Management für ambulante Dienste

Workshop Heimliche Leistungen verringern in der ambulanten Pflege

Aktueller als je zuvor:

Claudia Henrichs steht für den zweiten Teil des Buches in dem es auf mehr als 60 Seiten um Organisations- und Personalentwicklung geht.

Sie sagt:
„Immer sind es die tätigen Menschen, die die Vision leben, die Ziele erreichen und die Strategien umsetzten sollen! Darum geht es bei der Führung darum, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen Mitarbeitende ihr Potenzial entfalten können!“

Amazon Blick ins Buch

 

 

 

Pflege ist stark!

Workshop Heimliche Leistungen verringern in der ambulanten Pflege

Gelebte Ideen und Zukunftsimpulse

23 verschiedenen Akteure*innen liefern praktische Beispiele wie sie Pflege verändert haben.

Den Beginn macht Claudia Henrichs, selbstständige Beraterin und Trainerin für ambulante Pflegedienste, mit dem Beitrag: Mutig und selbstbewusst konventionelle Regeln hinterfragen und verändern.

Sie sagt:
„In meiner Arbeit geht es immer zuerst um die innere Haltung, die Überzeugungen und Einstellungen. Denn sie prägen unsere Sprache!“

Amazon Blick ins Buch

Respektvolle Du

Mit einem "Klick" auf das Bild gibt es mehr Informationen zu diesem Thema

 

 

Für den persönlichen Kontakt: Tel.: +49 221 8 60 51 98 oder kontakt@chc-team.de

Ich freue mich auf Sie und Dich!

Zum Seitenanfang
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Um den vollen Funktionsumfang einer Webseite zu nutzen sind Cookies oft zwingend notwendig. Erst mit Deinem/Ihrem Einverständnis werden die Cookies verwendet. Mehr Informationen dazu gibt es in meiner Datenschutzerklärung.