Ich darf keinen Pflegebedürftigen ablehnen!

Passt verkaufen zur ambulanten Pflege 

Glaubenssatz ambulante Pflege: Wir müssen jeden Anfragenden annehmen! Wirklich? Ich glaube die Zeiten sind vorbei, in denen die Vorgaben von Interessenten gemacht werden.

 

Ich darf keinen Pflegebdürftigen ablehnen! - Glaubenssatz in der ambulanten Pflege

iPhone-Nutzer/innen abonnieren den Podcast für iPhones. Für alle Android-Smartphones gibt es Google Podcasts.  Für Spotify und YouTube einfach auf die Links klicken.

Links zu dieser Episode

 

Darum geht es:

  1. Ist Putzen ein idealer Einstieg in die Pflege?

  2.  Warum Du nicht jeden Anfragenden annehmen musst!

  3.  NEIN ist nur die letzte Konsequenz

  4.  Idee: Überleitung – Wenn Angehörige keine Zeit haben!

  5.  Formulierunsgbeispiele

     

Ist Putzen ein idealer Einstieg in die Pflege?

Wie oft kommt es vor, dass

  • im ausführlichen Erst- oder Vertragsgespräch der Unterstützungsbedarf ermittelt,
  • das Angebot ausgearbeitet wird und
  • dann nur ein Bruchteil der notwendigen Leistungen angenommen wird?

Wenn es ganz hart kommt, dann wünscht der Pflegebedürftige lediglich jemanden, der die Putzarbeiten übernimmt. In der Regel beißt die PDL dann die Zähne zusammen, ärgert sich und nimmt den Vertrag an, weil sie der festen Überzeugung ist, dass sie nicht ablehnen darf. Sie fühlt so etwas wie eine innere Verpflichtung!

Ich finde, das muss nicht sein!

Übrigens habe ich erst vor ein paar Tagen wieder mit jemandem gesprochen, der meinte, Hauswirtschaft sei ein guter Einstieg in die Pflege. Diese Meinung teile ich nicht! Schau mal im Bonus-Modul meines Kurses zum Thema Hauswirtschaft. Dort findest Du unter anderen guten Infos auch eine Berechnung, die zeigt, unter welchen Rahmenbedingungen sich „Putzen“ wirtschaftlich nicht rechnet.

 

Formulierungsbeispiel 

In einem meiner letzten Webinare hat Ingrid, eine erfahrene PDL, ein gutes Argument mit uns geteilt, warum sie Putzleistungen, die als alleinstehende Leistung gefordert werden, ablehnt. Hör mal: 

Gut, oder? Stimmt ja auch! Die Kompetenz, den Haushalt führen zu können wird bei der Einstufung zwar ermittelt, zählt allerdings nicht zur Bemessung des Pflegegrades hinzu! 

Hilfen bei der Haushaltsführung Textauszug der Begründung zum PSG II - Hilfen bei der Haushaltsführung

 

Fazit

Wenn Du die Rahmenbedingungen klar hast, unter denen Du eine Zusammenarbeit eingehen willst, fällt Dir die Argumentation im Gespräch leicht.

 

 

Nächste Seite: Du musst nicht jeden Anfragenden annehmen